Ein deutsches Marktgebiet – Dritter Marktdialog

·

Erste operative Informationen für Transportkunden und Bilanzkreisverantwortliche

Am 05. November 2019 hat der 3. Marktdialog zur Marktgebietszusammenlegung in Düsseldorf stattgefunden. Gastgeber waren Gaspool, NetConnect Germany (NCG) und die FNBs. In diesem Blog stellen wir die – aus unserer Sicht – wichtigsten Erkenntnisse für Transportkunden und Bilanzkreisverantwortliche kurz dar.

Der Name des neuen Hubs

Im September wurde der Name des neuen Hubs veröffentlicht, der ab dem 1. Oktober 2021 starten soll. Als Ergebnis einer Mitarbeiterabstimmung bei Gaspool und NCG wurde der sehr ambitionierte Name Trading Hub Europe (THE) gewählt.

Projekt THE

Das Projekt zur Ausgestaltung des THE wird gemeinsam von Gaspool und NCG geleitet, die ebenfalls auch Marktgebietsverantwortlicher (MGV) für den THE werden.

Ratingen, wo NCG ansässig ist, wird für die Bereiche Finanzen, Buchhaltung, Abrechnung und Datenmanagement verantwortlich sein.

Berlin, wo Gaspool ansässig ist, wird für die zentrale Regelenergie- und VHP-Services (24/7) sowie die Kundenbetreuung verantwortlich sein.

Die neuen Marktgebietsumlagen und –entgelte werden spätestens am 20. August 2021 veröffentlicht. Im ersten Quartal 2020 wird der Prozess für eine neue Kooperationsvereinbarung (KoV) gestartet, die im zweiten Quartal 2021 veröffentlicht werden soll.

Marktkommunikation

Für die ~ 1.500 Marktpartner in beiden Marktgebieten ist eine zentrale Plattform geplant, auf der sie ihre Kommunikationsparameter zur Einrichtung von Kommunikationswegen vor dem Start von THE hinterlegen und aktualisieren können. Die Einrichtung eines Testsystems zur Durchführung von Kommunikationstest ist ebenfalls geplant

Kommunikationwege:

  • AS2
  • Portal (ein Portal-Login – wie Gaspool-Portal heute und Portalstruktur wie NCG-Portalstruktur heute)

Nominierungsformate:

  • EDIFACT Format gemäß DVGW
  • Bilateral abgestimmt in einem EU XML Format

Bilanzkreise

Es ist geplant, dass bestehende Shippercodes ab dem 1. Oktober 2021 1:1 einen neuen Shippercode erhalten, damit bestehende Verträge gültig bleiben:

Das bedeutet: Bilanzkreisverantwortliche müssen müssen sich um ihre Bilanzkreisstruktur kümmern,  wie z. B. verbundene (Sub-)Bilanzkreise, Portfoliostruktur, Rechnungsbilanzkreise, Verbindung von H- und L-Gas Bilanzkreisen usw..

Die neuen Bilanzkreise und deren Nomenklatur befinden sich noch in der Diskussion. Weiterhin wird es unterschiedliche Bilanzkreise für H- und L-Gas  geben.

Regelenergie

Der neue MGV wird sämtliche Regelenergieeinsätze zentral für das neue Marktgebiet koordinieren und abwickeln. Das bedeutet für die folgenden Regelenergieprodukte:

  • Globale Mengen können im gesamten Marktgebiet zur Verfügung gestellt werden
  • Es wird ein L-Gas-Produkt für sämtliche L-Gas-Netzgebiete geben
  • Es wird ein H-Gas-Produkt für sämtliche H-Gas-Netzgebiete geben
  • Die darüber hinaus gehenden Regelenergiezonen werden gerade abgestimmt

Präqualifizierte Regelenergieanbieter (Gaspool oder NCG)  müssen sich voraussichtlich nicht noch einmal für das neue Marktgebiet präqualifizieren. Es wird ein Ausschreibungsportal für Regelenergieanbieter eingerichtet.

Produkte, Verträge für Regelenergieanbieter, Regeln und Prozesse befinden sich aktuell noch in der Diskussion.

Die vorstehenden Information von Gaspool und NCG sind geplante Implementierungen, die im laufenden Prozess noch angepasst werden können. Der nächste Marktdialog findet am 12. Februar 2020 wieder auf der E-World statt.

Sie benötigen Unterstützung von Experten. Sprechen Sie uns an.